Logo
Bereich:
30 Jahre Innovation und Leidenschaft
teaser_wiga_small02.jpg

WOHNRAUM ERWEITERN durch einen grandiosen Wintergarten-Anbau

Bei diesem Bauvorhaben sollten die Wünsche nach mehr Platz, Licht, Luft, Sonne und ganzjähriger Nähe zur Natur erfüllt werden. Gerne wurde dieser Auftrag von unserer Firma angenommen und durchgeführt.

Dieses Projekt war ursprünglich, aufgrund der statischen Anforderungen in der Erdbebenzone 3 auf der Schwäbischen Alb, seitens der Architekten in einer Mischbauweise aus Stahlbeton, Stahl und einer Holz-Konstruktion konzipiert worden.

Letztendlich konnten wir jedoch in Zusammenarbeit mit unserem Statikbüro das Bauvorhaben komplett in Holzrahmenbauweise, kombiniert mit einer Holz-Alu-Glaskonstrukion und einer Brettstapelzwischendecke realisieren.

Es entstand ein traumhafter Anbau in einer architektonisch modernen Form mit einer großer 3-fach-Verglasung für solares Bauen und dadurch einem sehr hohen Energieertragswert.

Die Dachkonstruktion wurde mit einem geschlossenen Ziegeldach erstellt, innenseitig die Dachflächen mit einer schicken Schalldämmdecke in Holz verkleidet.

Auch die filigrane Flachstahlwangentreppe kommt aus dem Hause Frammelsberger.

Alles aus einer Hand: so konnten viele Baukomponenten für einen reibungslosen Bauablauf zusammengefasst werden. Durch den hohen Vorfertigunsgrad und Elementbauweise in unserem Werk konnte die Bauzeit vor Ort auf ein Minimum von 3 Wochen reduziert werden. Die reine Montagezeit der Elemente und der Verglasung samt Dach wurde in 2 Tagen erledigt.

Besonders zu erwähnen: Die Lamellenfenster sind äußerst effektiv, indem sie für eine optimale Belüftung sorgen. Die verglasten Wände können komplett mit Jalousien beschatten werden.

Jalousien, Beschattungen, Lüftungsfenster, Heizung und Licht können durch eine intelligente Wintergartensteuerung geregelt werden, wodurch für ein optimales Raumklima und gehobener Wohnkomfort ensteht.

 

Das erste Erbeben folgte unmittelbar nach Fertigstellung:

Am 04. November 2019 erschütterte vom Epizentrum bei Albsatdt ein Beben mit einer Stärke von 3,8, vermutlich im Umkreis von 30 Kilometern, die Erde. Da sich das Erdbeben mit vier Kilometern Herdtiefe relativ nahe an der Erdoberfläche ereignet habe, sei es deutlich wahrnehmbar gewesen.

Die Bauweise unseres Wintergartens hielt stand, es sind keine Risse o.ä. entstanden.

TEST BESTANDEN!

Zurück

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.